Marietta Zumbült – Voice Instructor

zumbuelt

Ihre Gesangsausbildung absolvierte Zumbült von 1987 bis 1993 an den Musikhochschulen von Essen und Hannover. Ihre Lehrer waren u.a. William Reimer und Carol Richardson. Meisterkurse belegte sie bei Judith Beckmann, Eugene Rabine und Ingeborg Most. Sie war Stipendantin des Richard Wagner Verbandes (1986) sowie VDMK-Preisträgerin. Nach dem Studium folgte ein Engagement am Brandenburger Theater.

Von 1997 bis 2008 gehörte die Künstlerin zum festen Ensemble des Nationaltheaters Weimar. Dort sang sie die großen Rollen ihres Faches, darunter Mimi, Figaro-Gräfin, Marie in Die verkaufte Braut, Sophie in Der Rosenkavalier, Füchslein Schlaukopf in Das schlaue Füchslein, die Pamina in Die Zauberflöte, die Titelpartie in Luisa Miller, Michaela in Carmen, Freia und Wellgunde in Das Rheingold, Gutrune in Götterdämmerung, Ginevra in Ariodante etc. Mit letztgenannter Rolle brillierte sie auch am 21. April 2012 im Theater Ulm.

Neben ihrer Bühnenpräsenz ist die Sopranistin rege als Lied- und Konzertsängerin tätig. Dabei reicht ihr Repertoire von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik, von einer mit kammermusikalischer Besetzung (Orgel, Klavier oder Laute) bis hin zur großen Orchesterbegleitung. Zumbült ist u.a. ständiger Gast bei zahlreichen Musikfestspielen wie z. B. den Festwochen der Alten Musik in Innsbruck, den Händel-Festspielen in Halle und Göttingen, dem Brandenburgischen Musiksommer. Ihre Konzerttätigkeit führte Zumbült auch nach Israel, Ungarn, Russland, Frankreich und Dänemark.

Frau Zumbült ist seit 2009 Dozentin für Gesang an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.